H o m e   O f   P a u l i O p a

Wir basteln ein Nikolohaus

zurück


Das Nikolohaus war früher eine Gabe, die der Nikolo den braven Kindern im österreichischen Waldviertel brachte. Es ist recht einfach zu basteln und sehr nett anzusehen.

Die verwendeten Äpfel kann man dann, nach einigen Tagen, auf einem Ofen oder Griller braten und neben dem herrlichen Geschmack des besonderen (ein Apfel vom Nikolohaus), verbreitet sich ein sehr angenehmer Duft.

Vielleicht bringt dir der Nikolo oder der Krampus ein solches Haus, dann ersparst du dir das Basteln. Hast du kein solches Haus erhalten, warst du vielleicht nicht brav genug. Jedenfalls findest du hier eine Bauanleitung (die solltest du aber nur verwenden, wenn du wirklich brav gewesen bist - versprochen?)

An Material brauchst du:

  • 9 rote, feste Äpfel
  • 12 Stangen, ca. 25 - 30 cm lang (nach Größe der Äpfel), 10-12 mm Durchmesser)
  • 4 Stangen ca. 20 cm, 10-12 mm Durchmesser für den Giebel
  • 1 kleine Stange für die Fahne
  • Buntpapier für die Fahne (ich mache sie rot-weiss-rot)
  • rote Krepp-Papierbänder
  • verschiedene Süßigkeiten, in Silberpapier oder Goldpapier eingewickelte Nüsse, gedörrte Zwetschken (Pflaumen), etc...
  • Bänder zum Aufhängen dieser Leckereien

Bauanleitung:

  • Die Stangen werden an beiden Enden gespitzt und mit rotem Krepp-Papierbändern spiralförmig umwickelt. Achte darauf, dass an den Enden genügend Platz frei bleibt, damit die Stangen in den Äpfeln so eingesteckt werden können, dass das Häuschen auch hält.
  • Lege vier Äpfel aus und verbinde sie mit den ersten vier langen Stangen, das ist die Basis.
  • Stecke weitere vier lange Stangen im rechten Winkel in die Äpfel, dass diese nach oben schauen.
  • Füge weitere vier Äpfel mit den verbleibenden langen Stangen zu einem Quadrat zusammen und setzte dieses dann auf den oberen Enden der Stangen auf.
  • Nimm die vier kleineren Stangen und den letzten Apfel, stecke sie in Pyramidenform zusammen und setze den Giebel auf.
  • Schneide aus dem Buntpapier eine Fahne, klebe sie an der Fahnenstange fest und stecke sie schräg in den Giebelapfel.
  • Die oberen Stangen und die Giebelstangen werden mit Süßigkeiten und anderen Leckereien relativ dicht behängt.
  • Dieses Haus wird vom Nikolo oder Krampus in einer "Übergabezeremonie" den (sowieso immer) braven Kindern gebracht, oder von seinen "Delegierten" übergeben.